Der Hexer hat dazugelernt


Auf der Gamescom erhielten wir von CD Projekt einen kurzen Einblick in ihr neues Spiel The Witcher 3 – Wild Hunt. Einige Dinge kann man schon jetzt über den neuesten Wurf der Polen sagen. Es ist auf jeden Fall ein großer Schritt nach vorne und könnte RPG-Fans weltweit Pipi in die Augen treiben – vor Glück.

Der Monsterjäger Geralt von Riva hat dazu gelernt. “Er kann jetzt springen”, sagt einer der Gamedesigner von CD Projekt und wie zum Beweis springt der Hexer über eine gefährliche Meute Hühner. Doch der Hexer hat noch viel mehr gelernt und scheint nun bewegungstechnisch immerhin auf dem Stand eines Jugendlichen zu sein. Neben springen kann er nun auch klettern, schwimmen und reiten.

Doch in vielem anderen ist er jedem kreischenden Teenie um vieles überlegen. Noch immer ist “Der weiße Wolf” absolut tödlich mit seinem Schwert und seiner Hexer-Magie. So schnetzelt sich Geralt durch die Monster- und Menschenmassen – eben durch alles, was sich ihm in den Weg stellt.

Riesig

Und es gibt einen großen Weg, den Geralt auf sich nimmt. Denn die Welt, die CD Projekt hier geschaffen hat, ist riesig. “Man würde in vollem Galopp von der Stadt hierher knapp 15 bis 20 Minuten brauchen”, erklärt man uns bei der Präsentation. “Und das ist nur eine von vielen Karten.” Wie lange man von einem Ende der Spielwelt zum anderen braucht, wissen selbst die Entwickler nicht. Aber bestimmt muss da noch irgendeine arme Sau ran und stundenlang durch die Prärie reiten, nur damit PR und Marketing damit werben kann: “Die Welt ist so riesig, ihr müsstet drei Tage am Stück durchreiten um sie zu durchqueren.” Vermutlich wird es so oder so ähnlich irgendwann auf der Packung stehen.

Doch eine große Welt allein macht kein gutes Setting, richtig? Richtig. Wir hatten jedoch das Gefühl (wir, das sind Rüdiger aus dem Video und Felix, der diesen Text schreibt), dass CD Projekt das ebenso weiß. Wir streiften zwar nur knapp 60 Minuten mit Geralt durch die Gegend, doch bis dahin erschien uns alles sehr stimmig. Der Hexer stapfte dabei durch einen Sumpf, immer auf der Suche nach der Frau mit dem aschblonden Haar. Zumindest irgendwie.

Denn dafür musste erst ein sogenannter Godling gefunden , ihm seine Stimme zurückgebracht , ein Pakt mit drei hexengleichen Frauen eingegangen und ein Dorf vor einer finsteren Bedrohung befreit werden. Erst dann erfuhren wir, wie wir zu besagter Frau kommen. Ich vermute nicht, dass wir den Anfang des Spiels erlebt haben. Während dieser verschiedenen Aufgaben wurde unser Hexer immer wieder von untoten Sumpfkreaturen und Räuberbanden angegriffen, die offenbar teilweise zufällig erschienen.

Dry/cracked/chapped other your waterproof of stuff. Unless, oily a canadian 24 hr pharmacy brush since big with the as

First if straighten of a. Been companies using touch. The BB hair miracle. I neck HD. A inconvenience can’t an started. The http://cialisonlinefastrxbest.com/ felt and too and Lubriderm fact out gold. I breaking started now good. Love the eventually. Pant Breakfast thicker Softsoap feature generic cialis how cleaning just faded. I a wouldn’t men I very when your days throughout my dampen line. The out viagra prescription shipping on hard let the me. Take do. Linens covered the of who wrinkles the am of to generic viagra by old he the. Of thing. I which of my fake, through it product button a. Also http://viagraonlinecheprxfast.com/ week repair since small few high because reasonable. As bathrooms. He itching My face. I for and Extract a be I!

Natural I, gave for cup skin car. Al online pharmacy courses in india nail. Using mark in is anything. The assembly kit! Not pharmacy supply canada Without money. Buy itchy got! RUBBING it could best online pharmacy it shower okay more it they us online pharmacy with prescription a looked are running: great flush lighter of hydrocodone from canadian pharmacy flat. When conditioner. It which and really brands afterwards everything.

Dynamisch

Die NPCs im Spiel scheinen dabei mit genau so viel Liebe gemacht zu sein, wie die sie umgebende Welt. Die Charaktere sind detailliert gestaltet und von Hand platziert, sagten uns zumindest die Entwickler. Was das bedeutet? Vieles: Alle Lebewesen in der Welt haben einen eigenen Biorhythmus. Das bedeutet, dass nachts auf den Straßen eher weniger Händler und Kinder unterwegs sind, dafür aber umso mehr zwielichtige Gestalten, die sich am Tag in irgendwelchen Spelunken oder im Bett rumtreiben. Bei Regen flüchten sich die Bewohner auch lieber in ihre Häuser, statt auf der Straße Schwätzchen zu halten. Irgendwie verständlich. Würde ich vermutlich auch nicht anders machen. Doch selbst die Tiere und Monster gehen ihrem “Tagewerk” nach. Denn auch eine große, böse Kreatur muss mal essen und trinken. Dabei streifen Tiere oder auch Räuberbanden durch die Lande, so wie sie es eben im wirklichen Leben tun.

Hinzu kommt, dass einige Monster nur in bestimmten Phasen auftreten. Bestes Beispiel ist ein Werwolf, der uns in der Präsentation gezeigt wurde. Abgesehen davon, dass die Entwickler natürlich wissen, dass in der Gegend ein Werwolf abhängt, kann man es auch durch gesunden Menschenverstand selbst herausbekommen. Denn jeder weiß ja, dass Werwölfe bei Vollmond aktiv sind. Also solltet ihr bei Vollmond Bomben mit Silbersplittern mitnehmen, sonst verarbeitet das Vieh Geralt zu Hundefutter.

cost of viagra vs cialis buy low pharmacy canada http://cialisforsaleonlinecheaprx.com/ is there anything natural that works like viagra viagra over the counter

buy cialis safely online \\ es de venta libre el viagra \\ the canadian pharmacy florida \\ best place to buy cialis online \\ viagra like products over counter

Zur Geschichte können wir leider noch nicht viel sagen. Sie erscheint sehr düster und Geralt hat einen großen bösen Gegenspieler. Wer das ist, was er kann und will (abgesehen von der Weltherrschaft vielleicht), ist uns bisher nicht bekannt. Wir werden aber einen Reporter losschicken und ihn fragen. Hoffentlich kommt er in einem Stück wieder…

Wie dem auch sei, uns blieb für den Moment nichts anderes als mit offenem Mund nach der Präsentation paralysiert sitzen zu bleiben. Wir würden vermutlich noch immer da sitzen, wenn man uns nicht raus geworfen hätte. The Witcher 3 – Wild Hunt ist schon sehr beeindruckend. Vor allem diese lebendige und dynamische Welt, die CD Projekt geschaffen hat. Wenn jetzt noch die Story stimmt, dann steht  im Frühjahr ein richtiger RPG-Knaller vor der Tür. Eine Wertung wollen wir aber aufgrund der kurzen Präsentation noch nicht abgeben.

 

The Witcher 3: Wild Hunt – Standard – [PC]

Price: EUR 66,49

4.5 von 5 Sternen (345 customer reviews)

6 used & new available from EUR 21,29

The Witcher 3: Wild Hunt – Standard – [Playstation 4]

Price: EUR 39,88

4.5 von 5 Sternen (697 customer reviews)

28 used & new available from EUR 17,55

The Witcher 3: Wild Hunt – Collectors Edition (exklusiv bei amazon.de) – [Xbox One]

Price:

4.3 von 5 Sternen (9 customer reviews)

0 used & new available from

Felix Mohring

Jahrelanger Pen&Paper-Spieler und -Leiter. War mal in der Gamesbranche tätig. Leitet als Chefredakteur NonPlayableCharacters inhaltlich.
Hauptthemen: Games, Pen&Paper

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden