Von knallbunt zum “Nerd”


Wie schon bei Knights of Badassdom angedeutet, gab es unter anderem auch schon den Film Gamers um Rollenspieler und LARPer weltweit zum Lachen zu bringen! Aber wie erklärt man diese exotischen Hobbys jemandem, der so absolut nie etwas mit dem Thema zu tun hatte, 20-seitige Würfel für Fehlproduktionen hält und bei dem Begriff “Nerd” dank der Medien direkt an einen im elterlichen Keller hausenden Troll denkt?

cheap generic viagrabuy viagrageneric viagraover the counter viagraorder viagrageneric viagra

Die Antwort auf dieses Problem kam 2007 aus Island. Hier wird die Hauptfigur Hildur aufgrund “unglücklicher Umstände” gezwungen sich einen richtigen Job zu suchen. Da sie aber von Arbeit so gar keine Ahnung hat und bisher nur im Autoladen ihres Freundes anwesend war, kommt es wie es kommen muss. Ihr Weg führt in den Laden für Comic-, Film und Rollenspiel-Fans: das Astropia, wo zufällig eine Stelle frei ist.

Und bevor man sich im Supermarkt blamiert, warum nicht hier anfangen? Ob man nun Autos verkauft oder Nerds Dinge andreht. So schwer kann das ja nicht sein. Was anfangs ein ziemlicher Kulturschock für Hildur ist, stellt sich aber auf den zweiten Blick als warmherzige Gesellschaft heraus, welche so ganz anders ist als ihr bisheriges Umfeld.

Die Produzenten dieses, etwas eigenwilligen, Films haben sehr tief in die Klischee-Kiste gegriffen. Nicht nur die “Nerds” werden stark überzeichnet, sondern auch Hildurs ursprüngliches Umfeld ist knallbunt, erschreckend flach und vorurteilbehaftet! Im Laufe des Films ändert sich aber die Perspektive Hildurs und so auch die des Zuschauers. Wie schon in Gamers, werden die Rollenspielszenen hier im Stile eines Liverollenspiels präsentiert. Das führt immer wieder zu einem Spagat zwischen Ingame- und Spieler-Reaktionen. Schmunzler bleiben da bei Rollenspielern nicht aus. Wir kennen das schließlich.

Interessant hierzu ist auch, dass der Film in Islands einzigem Comic- und Rollenspielladen Nexus gedreht wurde, wo man auch die Szene-Fremden Schauspieler in die Tiefen von Rollenspielen, Larp und anderen Abgründen einführte.

Fazit

Bei Astropia handelt es sich nicht zwingend um einen Mainstream-Movie. Fragt also den Verkäufer eures Vertrauens, ob er vorrätig ist, sucht die Videothek auf oder bestellt ihn direkt online. Natürlich nur, sofern ihr euch auf dieses kleine Experiment aus Island einlassen wollt. Aber seid gewarnt, der Film ist streckenweise so kitschig, dass man Diabetes bekommen könnte! Durchhalten ist die Devise, denn die Welt der Nerds wartet darauf aus seinem Kellergewölbe ans Tageslicht gezerrt zu werden und euch in seinen Bann zu ziehen!

Meine Wertung hierfür ist ganz klar Geschmackssache! Aber warum nicht mal ein kleines Experiment eingehen und wer weiß, eventuell trifft der Film ja genau euren Geschmack. Was bedeutet diese Wertung nun? Das erfahrt ihr hier.

Soviel von meiner Seite zu diesem kleinen Exot aus der Ferne. Wenn ihr den Film gesehen habt oder einen Film vorschlagen wollt, den ich hier mal vorstellen soll, schreibt es einfach in die Kommentare und ich schau gern mal was sich machen lässt!

Astropia – Hier gelten andere Regeln! (incl. Booklet Rollenspiel für Einsteiger)

Price: EUR 13,49

4.2 von 5 Sternen (20 customer reviews)

15 used & new available from EUR 2,61

Sven Strobach

Sven Strobach

Isst, trinkt und atmet Filme. Sie sind sein Lebenselixier. Für ein Filmbattle braucht ihr mindestens eine Filmsammlung, die einer Videothek würdig ist.
Hauptthemen: Filme, Serien

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden