Der Geisterjäger trifft das Free-TV


Es begab sich in den späten 90er Jahren, dass ein deutscher Free-TV Sender sich daran machte, den berühmten Geisterjäger John Sinclair auf die Mattscheibe zu bringen.
Man brachte dann im Jahre 1997 den Spielfilm Die Dämonenhochzeit raus. Der Film war gelinde gesagt…

…MIES!

John Sinclair DämonenhochzeitDie Story war nicht wirklich spektakulär, die Art wie man es rüberbringen wollte war hölzern, von den Dialogen mal ganz zu schweigen. Desweiteren hatte man mal wieder das Problem, dass es eher wirkt wie ein Film “inspiriert von” als wirklich von Kennern der Roman-Reihe gemacht. Feste Charaktere der Serie wie Suko oder Jane Collins wurden komplett entfernt, andere Charaktere wurden optisch verändert. Auch das berühmte Kreuz des Geisterjägers wirkt eher wie aus einem Spielzeug-Laden als ein legendäres Werkzeug des Lichts im Kampf gegen die Finsternis.

Das einzig wirklich spektakuläre an diesem Film ist die Zerstörung des Kölner Doms. Man bedenke hierbei, dass es sich um eine deutsche Produktion in den späten 90ern handelt und es damals schon wirklich nett anzusehen war. Nichts desto trotz der eher durchwachsenen Kritiken hat RTL später noch eine 9-teilige TV-Serie nachgeschoben. Diese werde ich dann in den nächsten Wochen noch einmal eingehender betrachten.

Fazit 

Dieser Film ist wirklich was für Hardcore-Fans, aber für den Rest der Welt ist es eher Schrott! Aber ich habe auch die Romane seit meinem achten Lebensjahr gesuchtet und falle somit unter die Kategorie des Hardcore-Fans und Filmsammler par excellence. Das ist aber auch schon der einzige Grund, warum ich so etwas besitze.

Was bedeutet diese Wertung? Das siehst du nach einem Klick.

Sven Strobach

Sven Strobach

Isst, trinkt und atmet Filme. Sie sind sein Lebenselixier. Für ein Filmbattle braucht ihr mindestens eine Filmsammlung, die einer Videothek würdig ist.
Hauptthemen: Filme, Serien

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden