Die Zwerge – vom Buch zum Spiel


Lizenzspiele gibt es wie Sand am mehr, und die meisten davon gehören in die Kategorien “überflüssig” bis “schmerzhaft”. Ob das Brettspiel Die Zwerge auch dazu gehört, oder ob es die ganzen bunten Auszeichnungen auf der Schachtel verdient, könnt ihr hier lesen.

Markus Heitz schrieb während des internationalen Fantasy-Hypes, der durch den Herrn der Ringe gestartet wurde, den ersten Teil seiner Fantasy-Saga: Die Zwerge. Vor Kurzem erschien der fünfte und angeblich letzte Band dieser Serie, und Heitz widmet sich nun neuen Projekten. In der Zwischenzeit wurde allerdings das Brettspiel „Die Zwerge“ veröffentlicht und wir werden sehen, ob es sich ähnlich gut behauptet wie die Buchreihe.

front

Bild: Pegasus Spiele

 

Die Zwerge das Brettspiel wurde bereits 2012 von Pegasus Spiele veröffentlicht und weil inzwischen eine große Erweiterung sowie die internationale Edition erfolgreich über Kickstarter finanziert wurden, schauen wir uns das von Michael Palm und Lukas Zach (beide eventuell bekannt durch Bang!) entwickelte Spiel jetzt nochmal an.

Kill die Klötzchen!

Ihr spielt mit zwei bis fünf Spielern und jeder von euch verkörpert einen anderen aus den Büchern bekannten Zwerg. Im Verlauf des Spiels versucht ihr gemeinsam die Albae, Orks und Trolle aufzuhalten, die in euer Heimatland eindringen.

Jede Runde gibt es Ereignisse, die sich entweder indirekt auf euch auswirken oder neue Armeen (in Form verschiedenfarbiger Klötzchen) in euer Land strömen lassen. Je mehr Feinde unkontrolliert durch euer Land ziehen, desto schwieriger wird das Reisen für euch. Es gilt also, den eindringenden Gegnern Einhalt zu gebieten, bevor sie euch den Weg abschneiden. Währenddessen versucht ihr, kleinere und größere Aufgaben zu erfüllen und reist dabei kreuz und quer durch euer Heimatland, um euch auszurüsten und damit bessere Chancen in den wichtigen Szenarioaufgaben zu haben. tisch

Die Aufgaben, die ihr erhaltet, beinhalten Dinge wie „besuche die Orte x, y und z und lege eine Handwerksprobe ab“ oder „gehe zu Ort x und besiege folgende Gegner: xyz.“ Die Arbeiten und Kämpfe werden mit sechseitigen Würfeln bestritten. Euer Wert gibt an, wie viele Würfel ihr werfen dürft und je nach Abenteuer oder Gegner ist der Erfolgswert eine vier, fünf oder sechs. Die einzelnen Zwerge, die ihr spielen könnt, haben eine unterschiedliche Gewichtung ihrer Stärken. Primär werden dabei Kampf und Handwerk unterschieden. Außerdem hat jeder Zwerg auch noch eine einzigartige Fähigkeit.

Dadurch eignen sich jeweils andere Zwerge für die verschiedenen Abenteuer. Allerdings müsst ihr manchmal auch Aufgaben angehen, für die euer Zwerg nicht der Richtige ist, weil es einfach zu viel Zeit kosten würde, bis ein Mitspieler sich darum kümmern kann. Es gilt sich also, gut abzusprechen, und auch die Fähigkeiten und Ausrüstung eurer Mitspieler zu kennen, wenn ihr gewinnen wollt.

Ihr gewinnt wenn ihr eine der letzten drei Karten des Szenariostapels erfolgreich abhandelt. Welche der drei Karten abgehandelt, wird hängt vom Zustand eures zu verteidigenden Heimatlandes ab. Verloren habt ihr, sobald einer der Zwerge das Zeitliche segnet oder ihr zu viel Zeit verbraucht habt.

Wer wollte schon immer ein Zwerg sein?

brett 1

Die Zwerge ist ein einfaches und schnell zu erlernendes Spiel mit gutem Spielmaterial, das dank der relativ kurzen Spielzeit und des unkomplizierten Aufbaus auch mal spontan von Gelegenheitsspielern ausgepackt werden kann. Der Schwierigkeitsgrad kann mitunter sehr schwanken, denn die Anzahl der in Erscheinung tretenden Feinde wird durch Würfel bestimmt, und auch deren Marschroute über das Spielbrett wird zufällig festgelegt. Wer mehr Abwechslung haben möchte, dem sei noch die kleine Erweiterung Die Zwerge: mit vereinten Kräften empfohlen, hier gibt es neue Gegenstände, Abenteuer und Szenarien.

 

saga 1

Bild: Pegasus Spiele

Und wer ein richtiger Fan des Spiels ist, kann sich auf die große Saga-Erweiterung freuen, die Ende dieses Jahres erscheinen soll. Mit dieser werden die Klötzchen gegen Holzfiguren getauscht, es gibt ein neues Spielbrett, neue Charaktere und natürlich auch noch mehr Karten.

Fazit

Die Zwerge ist ein einsteigerfreundliches kooperatives Spiel, welches gute Unterhaltung bietet. Zwar gibt es nichts bahnbrechend Neues und es bietet ein ähnliches Spielerlebnis wie Pandemie. Es ist jedoch auf Grund seines Fantasythemas und der starken Die Zwerge – Lizenz sehr gut geeignet um auch Spieler an den Tisch zu locken, die ihr normalerweise nur schwer für ein Brettspiel begeistern könnt. Das Spiel bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung für alle, die nicht bereits ihr Herz an Pandemie verloren haben.

Was bedeutet diese Wertung? Klickt hier und findet es heraus.

Pegasus Spiele 51925G – Die Zwerge

Price: EUR 79,99

4.5 von 5 Sternen (64 customer reviews)

4 used & new available from EUR 54,95

Pegasus Spiele Die Zwerge Kartenerweiterung 38St.

Price: EUR 10,65

4.3 von 5 Sternen (11 customer reviews)

9 used & new available from EUR 5,70

Christian Turkiewicz

Liest bevorzugt Regeln zu Brett- und Rollenspielen. Liebt Bingewatching, hat aber keinen TV-Anschluss.
Hauptthemen: Gesellschaftsspiele, Pen&Paper, Serien

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden