Erlebnis Essen – Die Spiel 2015


Die Spiel 2015 ist vorbei. Was wir dort erlebt haben und was wir vor allem gespielt haben, das erklärt euch an in einer kleinen Foto-Story.

Um 5:30 Uhr am Freitagmorgen starte ich bepackt mit leeren Taschen meine Reise nach Essen. Aufgrund überraschend wenig Verkehrs, waren wir natürlich viel zu früh vor Ort und es hieß erst mal warten. 

Warten auf den Einlass.

Warten auf den Einlass.

Um kurz vor 10 Uhr wurde dann aber die Tür geöffnet und die Massen strömten in die Halle. Viele stürzten sich sofort auf die Spieletische, für mich war aber erst mal Shoppen angesagt. Da ich nur einen Tag auf der Messe sein konnte, lief ich mit meiner Must-Have-Liste von Stand zu Stand und kaufte ein Spiel nach dem anderen. 

Die noch leeren Spieletische.

Die noch leeren Spieletische.

 

Highlights an den Ständen stellten vor allem Spiele in Extragröße da. 

Ein Riesen - King of New York am Stand von Iello.

Ein Riesen – King of New York am Stand von Iello.

Siedler von Catan in Lebengröße.

Siedler von Catan in Lebensgröße.

Eben für jenes Siedler von Catan hat Kosmos eine Extrahalle angemietet. Hier spielten am Samstag dann 1040 Spieler und stellten damit einen neuen Weltrekord auf. 

Bereis am Freitag war alles aufgebaut, für den Weltrekordversuch.

Bereits am Freitag war alles aufgebaut für den Weltrekordversuch.

 

Zur Mittagszeit fand dann ein Treffen aller tausch- bzw. verkaufswilligen Gäste der Messe statt. Hier wechselten viele gebrauchte Spiele den Besitzer.

Nachdem ich dann die erste Fuhre an Spiele zum Auto gebracht hatte, konnte ich dann endlich auch neue Spiele testen:

Etliche Menschen, die den passenden Tauschpartner suchen.

Etliche Menschen, die den passenden Tauschpartner suchen.

Barony von Matagot: 

Auch wenn es rein optisch eher wie ein Strategieaufbauspiel aussieht, ist Barony eher ein sehr schnelles Rennspiel, bei dem es darum geht als Erstes genügend Felder zu bevölkern.

Sehr leichtgängiges ansprechendes Familienspiel. 

Barony von Matagot

Barony von Matagot

Raptors von Matagot: 

Ebenfalls bei Matagot erschienen ist das Zweipersonenspiel Raptors. Hierbei handelt es sich um ein asymmetrisches Spiel, bei dem ein Spieler die Raptoren steuert und der andere Spieler die Wissenschaftler.

Hat richtig viel Spaß gemacht und wurde gleich mitgenommen.

Raptors von Matagot

Raptors von Matagot

Schatzjäger von Queen Games: 

Schatzjäger ist ein leichtes Drafting-Spiel. Die Spieler entnehmen eine Karte von einem Stapel für die eigene Auslage und geben diesen danach an den Mitspieler weiter. Auch dieser entnimmt eine Karte und gibt den Stapel seinem Nachbarn usw. Ziel des Spieles ist es, Armeen aufzustellen um Schätze zu gewinnen und Goblins zu bekämpfen.

Leichtes Familienspiel – gerne wieder. 

Schatzjäger von Queen Games

Schatzjäger von Queen Games

 

Zuletzt konnten wir noch eine Partie Rush & Bash von Red Glove spielen. Die Spieler steuern kleine Rennautos und versuchen mit Karten die Ziellinie als Erster zu überschreiten. Hierbei wird ganz nach Mario Kart die Mitspieler beschossen, behindert und von der Bahn befördert. 

Konnten wir zu zweit anspielen. Entfaltet seinen Reiz vermutlich erst mit vielen Spielern, wenn mehr Chaos auf der Strecke ist. 

Rush & Bash von Red Glove

Rush & Bash von Red Glove

Neben fertigen Spielen konnten auch Prototypen getestet werden. Highlight hierbei auf jeden Fall Doctor Panic von Repos, ein neues Partyspiel, das 2016 erscheinen wird. 

Doctor Panic von Repos

Doctor Panic von Repos

Insgesamt hat sich mein Besuch voll und ganz gelohnt. Nicht nur das ich jetzt wieder einige neue Spiele habe, auch das Erlebnis auf der Spiel ist immer wieder schön und ich kann kaum erwarten bis 2016 wieder der nächste Besuch in Essen ansteht. 

Meine Errungenschaften: 16 neue Spiele, 3 Erweiterungen, 4 gebrauchte Spiele und etliche Promos.

Meine Errungenschaften: 16 neue Spiele, 3 Erweiterungen, 4 gebrauchte Spiele und etliche Promos.

Jan Kempf

Ist Anhänger des analogen Spielens zu Tisch. Ein wahrer Wettkampf findet für ihn immer noch im Angesicht seiner Gegner statt.
Hauptthemen: Gesellschaftsspiele

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden