Flash – Was war, was sein wird und warum


Flash ist die momentan erfolgreichste Superhelden-Serie, zumindestens wenn man nur nach (amerikanischen) Einschaltquoten geht. Mit einem deutlich weniger düsteren Set-Up und deutlich mehr Sci-Fi Elementen als Arrow. 

Da Season 1 im Oktober als DVD-Set erscheint und momentan die neue Staffel in den USA anläuft, werfe ich einen Blick darauf, was uns  von Season Eins zu Zwei an Änderungen erwartet, wie deren Hintergründe aussehen und wie die Auswirkungen aussehen oder aussehen könnten.

Drehte sich in Season Eins noch alles um Zeitreisen, so soll laut Aussage der Produzenten in der zweiten Staffel der Fokus auf parallelen Welten liegen. Dies hat seinen Ursprung wie auch die Zeitreisenthematik in den Comics. Denn es war Flash, der uns in dem Klassiker Flash of Two Worlds (The Flash vol. 1 #123) das Multiversum von DC zeigte  dort begegnet er auch das erste Mal dem Flash von Earth-2. Aber um das zu erklären, müssen wir etwas früher anfangen.

Die Historie des Schnellsten Mannes

Flash hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1940, damals noch ohne Maske dafür mit einem feschen geflügelten Helm, den wir im Staffelfinale der Serie bereits sehen durften. Es war allerdings nicht Barry Allen unter dem Helm sondern ein Mann namens Jay Garrick, in der zweiten Staffel gespielt von Teddy Sears. Die Storyline von Flash of Two Worlds brachte dann den neuen Flash mit seinem Vorgänger zusammen und legte die Grundlage für ein Zusammentreffen der alten Riege der Golden Age-Comics (quasi alles vor 1950) und den neueren Reboots. In der kommenden Serie wird Jay, als erfahrenerer Superheld, Barry als Mentor zur Seite stehen. 

Soviel also zum Helm, aber was haben wir noch übersehen? In den letzten Folgen von Flash und Arrow tauchten einige andere Dinge auf, die einiges verheißen könnten. Beispielsweise die Tatsache, dass Coast City häufiger erwähnt wird und bezeichnender, dass ein Flugplatz von Ferris Air auftaucht, welcher geschlossen wurde, weil ein Testpilot verschollen ist. Es gibt meines Wissens nur eine Person, auf die das zutrifft: Hal Jordan, Green Lantern. Es gibt zwar keine Informationen, dass jemand für die Rolle gecastet sei, aber es ist ein starkes Indiz, dass es das Green Lantern-Corps gibt. Aber je länger ich Hal Jordan nicht ertragen muss desto besser. Dann doch lieber G’Nort.

Ein weiterer Hinweis, der aus dem letzten Jahr stammt, kommt aus einem der Crossover mit Arrow: Als Olly zu Besuch in Central City ist, trifft er eine alte Liebschaft, welche kurz darauf mit ihrem Sohn telefoniert. Tatsächlich hat Olly in den Comics einen Sohn, von dem er lange nichts weiß: Connor Hawke, der zeitweise sowohl als Green als auch als Red Arrow unterwegs war. Das könnte aber auch nur ein Winken an die Fans gewesen sein.

DC hat außerdem eine Tradition fortgesetzt, indem sie John Wesley Shipp als Barrys Vater gecastet haben. Shipp hat bereits in der Flash-Serie der frühen 90er selber Barry Allen gespielt. Bei DC-Serien ist es üblich ehemalige Schauspieler aus Vorgänger-Serien zu casten. Siehe auch Christopher Reeve, den Darsteller von Superman in den ersten Filmen in Smallville, oder ab diesem Jahr Helen Slater (Kara in Supergirl (1984)) und Dean Cain (Clark Kent in Lois & Clark) in Supergirl (2015).

Neue Charaktere in Staffel 2

DC erweitert sein Roster an Helden mit der kommenden Staffel um einige weiter Speedster. Nicht nur Jay Garrick sondern auch Wally West (Kid Flash und nachdem Barry Allen in Crisis on Infinite Earths verschwindet der dritte Flash) und Jesse Quick, welche  in den Comics ihre Geschwindigkeit über eine Formel aus der Speed-Force zieht, treten auf. Als Bösewicht erleben wir einen neueren Reverse-Flash: Zoom. Erfunden von Geoff Johns und Scott Kolins bezieht er in den Comics seine Fähigkeiten nicht aus der Speed Force, sondern aus der Manipulation seiner persönlichen Zeit. Um ihn zu besiegen, benötigte es die Kraft mehrerer Speedster. Ich bin zwar etwas nervös, als Gegner wieder einen Reverse-Flash zu haben, aber bisher haben mich die Autoren nicht enttäuscht.

Wird das DC TV-Universum erweitert? Ja, aber… 2016 läuft in den USA Legends of Tomorrow an, welches einige bekannte Gesichter aus Arrow und Flash als eigene Stars hat. Darüber hinaus werden aber von CW, dem Fernsehsender auf dem alle drei Serien laufen (werden), keine weiteren produziert. Vermutlich, um in der Primetime nicht vollständig auf ein Genre festgelegt zu sein. Das oben erwähnte Supergirl wird von CBS ausgestrahlt und hat keinen Zusammenhang zu den anderen Serien.

 

The Flash Staffel 1 [Blu-ray]

Price: EUR 15,29

4.0 von 5 Sternen (195 customer reviews)

36 used & new available from EUR 8,49

Gerrit Buse

Gerrit Buse

Anglist, Informatiker, Vollzeit-Nerd und Teilzeit-Otaku. Braucht dringend Lagerraum für Miniaturen und Kostüme.
Hauptthemen: Comics, Larp und Bücher

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden