Pathfinder Abenteuerkartenspiel – Unter Piraten


Das Abenteuerkartenspiel des Pathfinder-Universums geht in die 2. Runde. Statt im mittelalterlichen Fantasygenre befindlichen Varisia, befinden wir uns nun in einem klassischen Piratensetting. Als Freibeuter erkunden wir Inseln, bereisen die Meere, bekämpfen Monster und streben nach Ruhm und Reichtum.

Der Einstieg       

20151029_145843

Pathfinder Abenteuerkartenspiel – Unter Piraten Grundbox

Um es vorweg zu sagen: Ich habe das erste Set dieser Reihe Erwachen der Runenherrscher nie gespielt und auch das bekannte Pathfinder-Rollenspiel bisher noch nicht ausprobiert. Da ich aber ein Fan von Piraten und Spielen mit diesem Thema bin, war ich gleich nach Bekanntgabe des Erscheinens interessiert.

Nach Öffnen der Box ließ mich die über 30-seitige Spielanleitung vermuten, dass ein schneller Einstieg wohl hier nicht möglich ist. Ich habe mich dann lieber erst mal mit den über 500 Karten beschäftigt und möchte an dieser Stelle das wirklich ansprechende Artwork loben, welches das Piratenthema sehr gut umsetzt. Das Spiel enthält über zehn verschiedene Kartentypen: Verbündete, Segen, Gegenstände, Waffen & Rüstungen, Orte, Zauber und natürlich die feindlichen Karten Schergen, Bösewichte, Hinterhalte und Monster.

20151029_145037

Die verschiedenen Kartentypen.

Bei der Rückkehr zur Anleitung kristallisierte sich schnell heraus, dass es sich hierbei tatsächlich um den befürchteten Brocken handelt. Kenner des ersten Grundspiels oder des Rollenspiels mag es hier wahrscheinlich einfacher ergehen, aber mir erschlossen sich die Spielregeln erst nach mehrmaligen Lesen sowie Hin- und Herblättern. Beim Aufbau und der Struktur der Anleitung besteht trotz vieler Beispiele auf jeden Fall noch deutliche Luft nach oben.

Der Reiz

Der Aufbau des Spiels gliedert sich in einen Abenteuerpfad, der aus mehreren Abenteuer besteht, die wiederum in verschiedene Szenarien aufgeteilt werden. Mit den vorgeschlagenen Decks aus der Anleitung , haben wir uns zu dritt (ein bis vier Spieler sind möglich) an das erste Szenario Inselrundreise herangewagt. Schick am Grundaufbau ist, dass ihr euch auch eigene Decks zusammenstellen könnt.

20151029_145350

Beispiel von zwei Charakteren.

Mechanisch ist das Spiel schnell erklärt: Ihr stellt euch zu Beginn euer Deck zusammen, das ihr im Verlauf des Spiels immer weiter verbessert und aufrüstet. Danach werden Karten aufgedeckt und gewürfelt, um Prüfungen abzulegen oder zu kämpfen. Wer das Spiel rein auf die Mechanik beschränkt, wird an diesem Spiel keinen Spaß haben.

Wie bei Rollenspielen liegt der Reiz des Spiels in dem Erleben einer Geschichte. Die stimmungsvollen Karten machen es den Spielern leicht, in die Piratenwelt abzutauchen. Verpatze Wurfversuche oder Aufdecken mehrerer ungünstiger Karten gehören genauso dazu wie euphorischer Jubel nach einem knappen Sieg, im Kampf.

Der weitere Reiz liegt für mich bei dem Spiel im Deckbau. Im Verlauf eines Abenteuers müsst ihr immer wieder euer Deck neu aufbauen und verbessern. Das macht vor allem mir als alten Trading-Card-Spieler viel Spaß.

Lust auf mehr

Wer Lust auf mehr hat und mehr braucht, wird hier auf jeden Fall befriedigt werden. Dem Grundspiel liegt bereits das Abenteuerset Meuterei auf der Wermuth bei. Weitere fünf können bereits auf Deutsch erworben werden, sowie ein Charakterset mit neuen Charakteren. Da sollte erst mal keine Langeweile aufkommen.  

Fazit

In der Grundbox ist noch reichlich Platz für Erweiterungen.

In der Grundbox ist noch reichlich Platz für Erweiterungen.

Wer keine Lust auf erzählerische Komponenten in einem Spiel hat, wird mit dem Pathfinder Abenteuerkartenspiel nicht glücklich werden. Rollenspieler, die gerne mal mit Karten hantieren wollen oder Brettspieler die einen Einstieg ins Rollenspiel suchen, werden hier eher fündig. In meinen Spielerunden gab es sowohl Spieler, die am liebsten sofort wieder aufhören wollten, als auch Spieler die gleich das nächste Szenario angehen wollten.

Das Spiel trifft sicherlich nicht jeden Geschmack. Für mich war es aber unterhaltsam und hat Spaß gemacht. Am besten solltet ihr es einfach mal ausprobieren. Sucht euch wenn möglich jemanden, der das Spiel schon kennt und es euch erklären kann. Das spart das Lesen des Regelheftes und damit viel Zeit.

Was bedeutet diese Wertung? Klickt hier und findet es heraus.

 

 

Pathfinder Abenteuerkartenspiel – Unter Piraten

Autor: Chad Brown, Tanis O’Connor, Paul Peterson, Mike Selinker, Gaby Weidling

Verlag:Paizo Publishing, Ulisses Spiele, Heidelberger Spieleverlag

1-4 Spieler

Pathfinder Abenteuerkartenspiel • Unter Piraten-Grundbox 2

Price: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen (1 customer reviews)

3 used & new available from EUR 24,99

Jan Kempf

Ist Anhänger des analogen Spielens zu Tisch. Ein wahrer Wettkampf findet für ihn immer noch im Angesicht seiner Gegner statt.
Hauptthemen: Gesellschaftsspiele

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden