Lost Legacy – Todesschwert und Weißgoldturm


Das erste Lost Legacy Kartenspiel (Sternenschiff und fliegender Garten) haben wir vor ziemlich genau einem Jahr rezensiert. Jetzt haben wir hier das zweite Doppelset: Lost Legacy – Todesschwert und Weißgoldturm.

Peg_LostLegacy2_Pac_R_RGB

Bild: Pegasus Spiele

Hayato Kisaragi hat’s den Spielern wohl angetan. Es gibt bereits eine ganze Lost Legacy Kartenspielserie. Teil drei und vier sind nun dank Pegasus wieder auch auf Deutsch erhältlich. Aber wie oft kann man die gleiche Grundidee auf den Markt werfen und auf Erfolg hoffen?

Täglich grüßt die Legacy

Wieder geht es bei Lost Legacy darum, mit Hilfe von ein paar Karten herauszufinden, wo sich die Lost Legacy befindet, oder aber als letzter Spieler übrig zu bleiben. Wie genau das abläuft findet ihr hier. Viel anders ist es bei Todesschwert nicht, lediglich die Karteneffekte unterscheiden sich von den ersten beiden Teilen.Todesschwert

Weißgoldturm allerdings hingegen funktioniert anders. Der Grundmechanismus (Ziehe eine Karte und spiele eine von Zweien aus) ist gleich geblieben. Aber anstatt nach der Lost Legacy zu suchen oder andere Spieler zum Ausscheiden zu zwingen, versucht ihr hier, die Auslage zu bilden, welche euch die meisten Siegpunkte bringt. Dazu stehen wieder diverse Karteneffekte zur Verfügung, mit deren Hilfe ihr eure oder die Auslage eurer Mitspieler manipuliert. Und wer am Ende die Auslage mit den meisten Punkten vor sich hat, der ist Sieger.Weißgoldturm

Hält doppelt besser?

Mit Todesschwert und Weißgoldturm liefert Pegasus uns ein weiteres gut gelungenes Microgame, aber braucht man wirklich noch mehr? Zugegeben, der Weißgoldturm bringt tatsächlich ein neues Spielgefühl mit sich. Und beide Sets machen wirklich Spaß, aber Todesschwert, Sternenschiff und fliegender Garten spielen sich alle ähnlich.

Fazit:

Wer noch keine Lost Legacy zu Hause hat, dem möchte ich Todesschwert und Weißgoldturm ans Herz legen, denn beides sind trotz ähnlicher Mechanik sehr unterschiedliche und gute Spiele. Und deshalb gibt es für Lost Legacy – Todesschwert und Weißgoldturm wieder eine Kaufempfehlung.

Für Leute die allerdings Lost Legacy – Sternenschiff und fliegender Garten bereits besitzen, lohnt sich die Anschaffung eher weniger, und sie sollten ihr Geld lieber in ein anderes Spiel stecken.

Lost Legacy – Todesschwert und Weißgoldturm

ab 10 Jahren

Spieldauer: 20-30 Minuten

2-6 Spieler

Pegasus Spiele 18216G – Lost Legacy: Todesschwert und Weißgoldturm, Familien Standardspiele

Price: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen (3 customer reviews)

41 used & new available from EUR 3,40

 

Christian Turkiewicz

Liest bevorzugt Regeln zu Brett- und Rollenspielen. Liebt Bingewatching, hat aber keinen TV-Anschluss.
Hauptthemen: Gesellschaftsspiele, Pen&Paper, Serien

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden