Beispielcharakter: Der moderne Robin Hood


Mit dem Comic-Helden (Green) Arrow hat DC eine Art Robin Hood der Neuzeit erschaffen, der dennoch auf seine “altertümliche” Waffe zurückgreift: den Bogen.

Ich beziehe mich bei diesem Beispielcharakter primär auf den Arrow aus der Serie, werde aber den etwas lebenslustigeren und witzigeren Ansatz aus diversen Comics und Videospielen mit aufgreifen. Außerdem klammere ich den bürgerlichen Arrow Oliver Queen aus. Wenn ihr hingegen einen reichen und verwöhnten Mann sucht, schaut euch doch einfach mal Das Reiche Arschloch an.

Arrow zeichnet sich überraschenderweise durch eines aus: Seinen überragenden Umgang mit Pfeil und Bogen. Aber auch andere Fernkampfwaffen gehören zu seinen Stärken. Egal welche Waffe, solange es auf das (schnelle) Zielen ankommt, ist Arrow der richtige Mann. Das macht ihn zum perfekten Unterstützter und Vorbereiter für einen Kampf, da er schnell die gefährlichsten Gegner aus dem Spiel nehmen oder sie zumindest schwächen kann. Während des Kampfs vermag er ebenfalls schnell dort helfen, wo es eben gerade nötig ist.

Doch nicht nur mit Fernkampfwaffen ist Arrow gefährlich. Er ist zudem ein exzellenter Nahkämpfer – sowohl mit seinem schlagstockähnlichem Kampfwerkzeug als auch ohne Waffen. Wenn euer Regelwerk es außerdem zulässt, könnt ihr euren Bogen auch für einen besonderen Kampfstil im direkten Zweikampf nutzen.

Abseits des Kampfes plant und organisiert er vorausschauend, nutzt sogar Hinterhalte für sich. Das bedeutet, dass er Fähigkeiten rund um die Infiltration gut beherrscht: Schleichen, Klettern, eventuell Akrobatik und ähnliches sind also ebenso wichtige Fähigkeiten.

Kommen wir nun zu seinen Charaktereigenschaften, welche eng mit seinen gesellschaftlichen Fähigkeiten verknüpft sind. Hier müssen wir stark zwischen Arrow aus der TV-Serie und jenem der Comics unterscheiden. Arrow ist im Fernsehen zwar charismatisch und überzeugend, zugleich aber auch etwas düsterer und verschlossener, zumal er zuweilen auch auf Einschüchterung setzt. Letztlich haben die Macher Arrow zu so etwas wie einer Light Edition von Batman gemacht. In den Comics wirkt er dagegen eher wie ein Gegenentwurf zum dunklen Ritter. Ebenso keine Superkräfte, ebenso reich und ebenso auf Gadgets angewiesen, ist Green Arrow eher ein offener, lustiger und gesprächiger Mann. Mit seinem Humor und Charme wickelt er die Frauen um den Finger und ist zeitgleich ein guter Freund, dem man vertrauen kann und möchte.

Beide Versionen von Arrow haben allerdings ihren eigenen Charme, mit dem sie Verbündete und Freunde inspirieren und gleichzeitig Gegner eventuell sogar auf ihre Seite ziehen können. Außerdem handeln sie klar nach einem festen Kodex: Der Kampf für die Gerechtigkeit und das Gute, ohne dabei jemanden (oder etwas) zu töten. Je nachdem könnt ihr euren Charakter also auch noch etwas mit dem Glauben an das Gute in jedem Menschen abrunden. Das kann zwar einige eurer Mitstreiter manchmal etwas nerven und auch hier und da Probleme aufwerfen, aber Arrow hofft und glaubt eben daran, dass erst einmal jeder eine zweite Chance verdient hat und einen guten Kern hat.

Die Ausrüstung von Arrow ist relativ einfach: Wichtig sind ein guter Bogen und ausreichend Pfeile, dazu eine leichte Kleidung, eventuell sogar mit Schutzelementen. Außerdem wären noch kleinere Wurfwaffen für den Notfall und gegebenenfalls kleine Kampfstäbe hilfreich. Zusätzlich könnt ihr noch über besondere Pfeile nachdenken: Feuerpfeile, Elektroschockpfeile, Enterhakenpfeile, Pfeile mit Betäubungsgas und vielleicht sogar die berühmt berüchtigten Boxhandschuhpfeile (vielleicht nur nicht ganz so plump dargestellt). Individuell zu ergänzen gilt es dann nur noch Setting-spezifische Ausrüstungsgegenstände. 

Insgesamt ist Arrow ein hervorragender Fernkämpfer, der aber durch seinen Charakter und seine Ausrüstung zu etwas mehr wird und so die Gruppe und das Spiel bereichern kann.

 

Weitere Beispielcharaktere

Batman
Das Adlerauge
Kampfkunstmeister

Felix Mohring

Jahrelanger Pen&Paper-Spieler und -Leiter. War mal in der Gamesbranche tätig. Leitet als Chefredakteur NonPlayableCharacters inhaltlich.
Hauptthemen: Games, Pen&Paper

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden