Die Schatzjägerin


Die Schatzjägerin-Hörspielreihe vom Romantruhe Verlag vertont die gleichnamigen Taschenbücher von Gunter Arentzen. Diese handeln von den Abenteuern der Ägyptologin Jaqueline Berger.

Die Geräusche des Dschungels führen einen direkt ins Geschehens. Bob Andrews (Mario Hassert) und Jaqueline, kurz Jack (Marion von Stengel), streiten sich, während sie versuchen, eine Statue zu finden. Bereits seit vier Tagen befinden sie sich im Regenwald und beide zweifeln daran, noch Erfolg zu haben, als sie endlich eine Höhle entdecken, die einem Affenschädel ähnlich sieht.

Jack ist die typische Film-Archäologin(© Romantruhe)

Doch obwohl das Ziel so nahe scheint, geht noch einiges schief: angriffslustige Affen, Einheimische und die Tücken einer unberechenbaren Landschaft. Jack verliert nach einem Sturz das Bewusstsein und die Titelmusik der Hörspielreihe setzt ein. Jack tritt nun als Erzählerin auf und berichtet davon, dass sie die ergatterte Statue selbst behalten hat, um sich daran zu erinnern, nie wieder waghalsige Expeditionen anzunehmen. Kaum hat sie dies dem Hörer mitgeteilt, fährt ein schwarzer Mercedes auf ihre Einfahrt, der ihr die nächste Mission bescheren soll.

Ihr neuer Auftraggeber teilt ihr mit, dass sie einen verfluchten Skarabäus bergen soll. Jack weist den Auftrag zuerst zurück, doch ihr Auftraggeber schafft es, sie zu überreden. Die Ägyptologin wünscht sich Bob und ihre Freundin Joyce La Fayette (Gabriele Wienand) als Teammitglieder. Doch dafür muss sie ihre Freundin erstmal befreien …

Bei den Synchronsprechern handelt es sich um sehr bekannte Stimmen. Dennoch hatte ich mit Marion von Stengel, trotz ihrer guten Leistung, ein Problem: Sie ist die deutsche Synchronstimme von Angelina Jolie, welche bereits als Lara Croft auf der Leinwand zu sehen war. Somit hatte ich durchgehend das Bild von Lara Croft und kein individuelles Bild von Jack im Kopf. Doch das ist ein eher kleines Manko.

Die Handlung von der Flucht ist sehr rasant. Es gibt viele actionreiche Szenen mit viel Geballer, Gerenne und Geklettere. Da passiert es beim ersten Hören schon Mal, dass kurz der Überblick verloren geht. Doch die kurzen Erzählpassagen von Jack holen einen immer wieder zurück ins Geschehen. Neben diesen flotten Szenen gibt es einige Rätsel, die von den Protagonisten gelöst werden wollen. Die Rätsel werden sehr genau erläutert und der Lösungsweg kann von dem Hörer mitverfolgt werden. Dialoge werden jedoch nie zu lang, sondern passen von ihrer Länge immer gut ins Geschehen. Als nervig empfand ich jedoch die gekünstelten Streitgespräche zwischen Bob und Joyce.

Die Geräuschkulisse ist dezent, manchmal vielleicht sogar zu unaufdringlich. Dennoch wird eine angenehme Atmosphäre erzeugt, die zur jeweiligen Situation passt. Gut gelungen ist eine beinah pornografische Szene, die im Gegensatz zu vielen anderen Hörspielen nicht zum Fremdschämen führt.

Fazit

Archäologen, die sich als Abenteurer sehen und gefährliche Aufträge annehmen, um seltene, verfluchte oder verschollene Artefakte zu bergen, sind keine Neuheit. Doch im Hörspiel-Bereich dürfte die Schatzjägerin noch eine Seltenheit sein, die auch noch mit guten Synchronsprechern punkten kann. Die Reihe ist für aufmerksame Abenteuerfans empfehlenswert und kostenlos bei Spotify hörbar.

 

Was bedeutet diese Wertung? Lest es hier.

 

Die Schatzjägerin Folge 01 Der Fluch
Autor: Gunter Arentzen
Laufzeit: ca. 65 Minuten
Verlag: Romantruhe

Der Fluch (Die Schatzjägerin 1)

Price: EUR 5,54

3.7 von 5 Sternen (6 customer reviews)

1 used & new available from EUR 5,54

Jasmin Dahler

Jasmin Dahler

Lebt in der Welt der Superhelden. Gut eigentlich in der Welt der Superschurken. Egal ob Comics, Games oder Filme, alles wird leidenschaftlich konsumiert.
Hauptthemen: Comics, Hörspiele, Games

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden