Zugeordnete Einträge: BÜCHER

Die Lehren der Sith

Einst teilten sich mehrere Sith-Lords den Anspruch des Darth-Titels und die damit verbundenen Privilegien, in die Lehren der Sith gänzlich einzutauchen. Darth Bane führte einst die Regel der Zwei ein. Doch mit dem Tod der letzten beiden drohte unser Wissen unterzugehen. Zum Glück waren Sith schon immer schreibwütig. So kann ich dir, mein wissbegieriger Schüler, Das Buch der Sith ans Herz legen. 

Weiterlesen

Actionfilm in Lettern

Wenn man den Merchandise-Produkten von Star Wars Episode 1 bis 3 glauben darf, dann ist wohl Darth Maul der beliebteste Antagonist aus dieser Triologie. Da sein Auftritt doch recht kurz war, ist es nicht verwunderlich, dass sich manch einer Gedanken über seine Vergangenheit gemacht hat. So auch Michael Reaves in seinem Roman Star Wars – Darth Maul: Der Schattenjäger.

Weiterlesen

Über Metalgötter und plumpe Vorurteile

Wenigstens Joe lässt es ordentlich krachen, als er auf der Bühne steht. Aber Brian scheint mit den Gedanken ganz woanders zu sein, seit ihm im Streit die Sicherung durchgebrannt ist und mein schlechtes Würfelergebnis trägt auch nicht gerade zur Entspannung der Situation bei. Ich kann jetzt wählen. Wenn ich herausfinden will, was bei Brian abgeht, kann ich bei 375 weiter machen. Wenn ich wissen will ob meine Show erfolgreich war bei 210 und wenn ich nur Fragezeichen sehe bei 75.

Weiterlesen

Die Suche nach dem Zauberstab

Der Auserwählte rettet die Welt, indem ein magischer Gegenstand wieder zusammengefügt wird. Hört sich einfach an, ist ein gängiges Konzept und wird von Jens Schumacher in seinem Werk Welt der 1000 Abenetuer – Das Vermächtnis des Zauberers als Abenteuerspielbuch aufgegriffen. Begleitet mich als Protagonist durch die Welt Konduula!

Weiterlesen

Dralle Drachen

Wenngleich das in deutscher Übersetzung erst vor einigen Monaten erschienene Buch Dralle Drachen in seiner englischen Originalfassung zu Terry Pratchetts letzten Veröffentlichungen zu Lebzeiten gehört, verbergen sich hinter dem zum Schmunzeln einladenden Titel tatsächlich zahlreiche, inzwischen nochmals leicht überarbeitete Kurzgeschichten, die er als junger Schreiberling einst in der lokalen Presse veröffentlichen durfte.

Doch handelt es sich bei diesen weitestgehenden Frühwerken wirklich schon um literarische Appetithäppchen oder werden die Leser hier lediglich mit den noch unausgegorenen Resten von Vorgestern abgespeist?

Weiterlesen