Einträge mit dem Schlagwort: Indie

Ready for your Showdown!

Die dänischen Entwickler Beta Dwarf lieferten mit Forced ihr Erstlingswerk ab: Ein kooperatives Hack and Slay mit cleveren Puzzles. Mit ihrem zweiten Spiel Forced Showdown bauen sie auf ihre gesammelten Kenntnisse auf, kämpft euch allerdings durch eine Art Unterhaltungssendung. Also: Llllllet’s get ready to rrrrumble!

Weiterlesen

Space Cowboys und Piratenschiffe

Irgendwo in einer Bar im Garibaldi Sektor, ein abgelegenes Plätzchen an der Stelle, die man auch den äußersten Rand nennt, sitzt ein alter Mann vor seinem Whiskey und redet über die alten Zeiten. „Früher, früher war der Weltraum nicht bunt. Da war alles schwarz und man konnte froh sein, froh sein, das sage ich euch, wenn man ab und zu ein paar Sterne sah.“

Weiterlesen

Unerbittliche Rächerin

Eine Gestalt mit Schwert und Motorradhelm massakriert sich durch die Corporate Security eines Bürogebäudes in einer düsteren, regnerischen Zukunft: Ronin bringt in jedem einzelnen Moment in liebevoll stilisierten Zeichentrick-Grafiken und mit einem pfeffrigen Soundtrack mehr Style mit, als so manch ein AAA-Titel. Das auf synchronen Runden basierte Actionspiel erinnert die meisten zunächst an Gunpoint, ist aber ein wirklich eigenes Ding.

Weiterlesen

Unterwegs in der Indie Arena

Auf der Gamescom treibe ich mich immer gerne in der Indie Arena rum. Dort ist erstens nicht so viel los – was sehr schade ist – und zweites gibt es hier viele interessante Spielkonzepte auf vergleichsweise kleiner Fläche. Ein paar davon kurz hier angerissen.

Weiterlesen

Die Saga geht weiter

Im Januar 2014 erschien das Spiel The Banner Saga von einigen ehemaligen Bioware-Mitarbeitern. Nun arbeiten die Entwickler seit geraumer Zeit am zweiten Teil. Ich konnte mir auf der gamescom eine Demo davon anschauen. 

Weiterlesen

Schneller Einstieg, große Herausforderung

Wenn ich von einem Spiel eines Zwei-Mann-Studios höre, erwarte ich in der Regel eines mit coolem Gameplay und vergleichsweise simpler Grafik. Die Niederländer von Tangrin brechen mit Kyn dieses Klischee und haben ein humorvolles Rollenspiel gebaut, das sich nicht so ganz ernst nimmt. Und das ist gut so.

Weiterlesen

Kartenspiel für Beinahe-Gamemaster

Guild of Dungeoneering ist ein seltsames aber gut funktionierendes Spielkonzept, so viel sei vorweg gesagt. Ihr übernehmt die Rolle des Anführers einer Gilde von Dungeon-plündernden Helden – seid aber gleichzeitig auch so etwas wie ein Spielleiter. Und das Ganze arbeitet mit der Ästhetik eines selbst gebastelten Brettspiels – inklusive Kämpfen auf Sammelkartenbasis. Details gefällig?

Weiterlesen