Einträge mit dem Schlagwort: Kurzgeschichten

Von geliebten Toten und anderen Zerwürfnissen

Bereits Ende September startete der Festa-Verlag eine neue Miniserie, welche die hauseigene “H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens” um drei weitere Sammelbände zu H.P. Lovecrafts denkwürdigem Schaffen erweitert. Wir haben uns inzwischen die erste der drei Anthologien, Die Geliebten Toten, genauer angeschaut.

Weiterlesen

Dralle Drachen

Wenngleich das in deutscher Übersetzung erst vor einigen Monaten erschienene Buch Dralle Drachen in seiner englischen Originalfassung zu Terry Pratchetts letzten Veröffentlichungen zu Lebzeiten gehört, verbergen sich hinter dem zum Schmunzeln einladenden Titel tatsächlich zahlreiche, inzwischen nochmals leicht überarbeitete Kurzgeschichten, die er als junger Schreiberling einst in der lokalen Presse veröffentlichen durfte.

Doch handelt es sich bei diesen weitestgehenden Frühwerken wirklich schon um literarische Appetithäppchen oder werden die Leser hier lediglich mit den noch unausgegorenen Resten von Vorgestern abgespeist?

Weiterlesen

Elf Doktoren sind keiner zu viel

In diesem Sammelband der Lach- und Hachgeschichten des Doktors finden sich elf Erzählungen, von denen sich eine jede jeweils um eine der ersten elf Reinkarnationen des Doktors dreht. (Als dieses Werk erschien, spielte Peter Capaldi den zwölften Doktor noch nicht.) Jede Geschichte wurde von einem anderen Autor oder einer anderen Autorin geschrieben, der oder die mindestens auf den Britischen Inseln berühmt ist. Auch kommen sowohl altbekannte als auch neue Begleiter vor.

Weiterlesen